SPD Erkner - Gosen-Neu Zittau

Herzlich willkommen auf der Internetseite der SPD Erkner - Gosen-Neu Zittau

Liebe Internet- Nutzer, liebe Bürgerinnen und Bürger,

seien Sie herzlich willkommen auf unserer Internetseite.

Bei uns finden Sie viele Angebote zum Mitmachen und Mitgestalten. Wir wollen wir in Erkner und Gosen-Neu Zittau die positive Entwicklung unserer Region fortsetzen. Wir wollen das Machbare umsetzen, nicht in Träumen verharren. Aber trotzdem haben wir Visionen. Gemeinsam gilt es dafür zu sorgen, dass Erkner und Gosen-Neu Zittau weltoffene Kommunen mit vielen Perspektiven für die Menschen bleiben.

Wir würden uns freuen, Sie bei unseren Veranstaltungen zu begrüßen. Offen sind wir für Ihre Vorschläge und Anregungen. Schreiben Sie uns einfach!

Ihr
Jörg Vogelsänger
Vorsitzender der SPD Erkner – Gosen-Neu Zittau

 
 

26.04.2017 in Allgemein

26. April 2017 - Tag gegen Lärm

 

Der heutige "Tag gegen Lärm" ist eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA e.V.) bei der es darum geht, die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und seinen Wirkungen zu lenken, mit dem Ziel, die Lebensqualität nachhaltig zu verbessern. (http://www.tag-gegen-laerm.de/) Das ist wichtig, denn Lärm zählt zu den größten Umweltherausforderungen unserer Zeit.

 

24.04.2017 in Veranstaltungen

Traditioneller SPD - 1- Mai Stammtisch

 

1 Mai 2017

 

13.04.2017 in Veranstaltungen

Frierender Osterhase rät: Pack die Badehose ein...

 

Auf die Flossen, fertig, los! So das Motto des “Schwimm- und Tauchverein Biber Erkner e. V.“. Auch in diesem Jahr findet wieder am Ostersonnabend, 15. April 2017 das alljährliche Spreetreiben statt. Hierzu laden die Erkneraner Biber nun bereits zum 20. Mal Teilnehmer ein, sich von der Spreebrücke in Neu Zittau bis zum Erkneraner Strandbad am Dämeritzsee treiben zu lassen. Zuschauen macht übrigens auch Spaß!

 

13.04.2017 in Veranstaltungen

IGA 2017 - Nachbars Garten ist auch schön

 

Gegen eine üppige Blumenpracht, einer Seilbahn und dem Wolkenhain ist es eigentlich schwierig, als Nachbar mit eigenen Attraktionen zu kontern. Doch wenn die die IGA 2017 am Donnerstag offizielum 13:00 Uhr ihre Gärten der Welt eröffnet, dann haben auch die Nachbarorte sich auf das große Ereignis vorbereitet. Brandenburgs Minister Jörg Vogelsänger wird bei dem feierlichen Start dabei sein, schließlich ist er auch direkt gewählter Landtagsabgeordneter von Nachbars Garten (Wahlkreis 31).

Korrespondenzregion“ heißt das Unterfangen, das zeitgleich startet. Unter dem Slogan Nachbars Garten: „Sie, das Gute liegt so nah“ lädt die Region zum Besuch in „abwechslungsreiche Teile der Erlebniswelten Brandenburgs“. Mit dabei die Kommunen Hoppegarten, Neuenhagen, Fredersdorf-Vogelsdorf, Rüdersdorf und Altlandsberg.

Eine eigene Internetseite (www.garten-nachbarn.de/ ) weist auf die Attraktionen der Region hin. Eine Karte zur Korrespondenzregion IGA 2017 zeigt die Gelegenheiten zur Freizeitgestaltung abseits des Blumentrubels. Die Gartennachbarn-Rundtour – ein schöner Radweg führt vom IGA-Areal direkt zu den Ausflugszielen.

  • In Rüdersdorf lohnt sich immer ein Blick in den Museumspark Rüdersdorf mit seinem Kalksteintagebau oder der Besuch des Regionalpark Müggel-Spree.

  • Altlandsberg wartet auf mit dem gleichnamigen Schlossgut, in dem seit kurzer Zeit auch Bier gebraut wird.

  • Der historische Rathaus-Wasserturm in Neuenhagen

  • Die Galopprennbahn Hoppegarten

  • Das idyllische Fredersdorf-Vogelsdorf.

 

27.03.2017 in Bundespolitik

Steinmeier: Ein politischer Bundespräsident

 

Frank-Walter Steinmeier ist offiziell der 12. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Am 19. Mai 2017 wurde er von Bundesrat und Bundestag im Reichstagsgebäude vereidigt. In seiner Rede sprach er sich kämpferisch für den Streit um die Demokratie aus:

"Wer also, wenn nicht wir, ist gefragt, mutig für die Demokratie zu streiten, wenn sie heute weltweit angefochten wird! Das ist der Mut, den wir brauchen! Keinen Kleinmut - dafür gibt es keinen Grund. Keinen Hochmut - dafür hatten wir in Deutschland genug. Sondern des lebenszugewandten Mut von Deutschland."

 

Auch politisch will er sein, wenn es um die Demokratie geht. Ungewöhnlich für die erste Rede eines neuen Bundespräsidenten war, dass sich Frank-Walter Steinmeier in seiner Rede auch auf tagesaktuelle Themen bezog. Er forderte die Freilassung des inhaftierten Journalisten Deniz Yücel und mahnte den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan zur Mäßigung.