Menschen brauchen Arbeit und Perspektiven

Veröffentlicht am 31.10.2018 in Landespolitik

Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt in Brandenburg 5,8 Prozent. In der Vergangenheit, die gar nicht so lange her ist, sah dies noch ganz anders aus. Trotz zahlreicher Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen war die Quote im 20- Prozent- Bereich. Es ist für uns alle ein großer Erfolg, dass diese Horrorzahlen der Vergangenheit angehören. Ein Beitrag von Jörg Vogelsänger (MdL)

Die Ursachen für diese positive Entwicklung sind vielfältig. Mit Sicherheit gehören die Arbeitsmarktreformen dazu. Zudem wirkt der 2015 eingeführte Mindestlohn nach meiner festen Überzeugung positiv. Die weitere Erhöhung ist ein richtiger Schritt. Für viele Menschen und Familien, insbesondere mit nur einem Einkommen, ist dies besonders wichtig.

Selbstverständlich muss das alles erarbeitet werden. Dazu gehört in Deutschland für den ländlichen Raum eine flächendeckende Landwirtschaft, ein starkes Handwerk und, dass wir ein Industrieland bleiben.

In unserer Region ist es gelungen Industriearbeitsplätze zu erhalten. Mehr noch. In Erkner und Rüdersdorf haben wir Industrieunternehmen mit höchsten Umweltstandards. Das muss auch weiter unser Maßstab bleiben.

Die Herausforderungen werden trotz guter Arbeitsmarktdaten nicht kleiner. Wir müssen jungen Menschen Lust auf eine Ausbildung machen. Jeder wird gebraucht! Natürlich sind Unternehmen und Politik auch hier in besonderer Verantwortung. Dazu gehören unter anderem die kooperative Zusammenarbeit von Ausbildungsbetrieben und auch Förderungen aus den Europäischen Sozialfonds.

Allen Unternehmen wünsche ich Erfolg bei der Nachwuchsgewinnung. Ich kenne die außerordentlichen Anstrengungen der Unternehmen aus vielen Beispielen.