Für Sie da: SPD Erkner - Gosen-Neu Zittau

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist kaum zu glauben. Aber in diesem Jahr sind 30 Jahre vergangen, seit die DDR Vergangenheit geworden ist. Den unter 40jährigen ist dieser Staat nur noch aus Erzählungen bekannt.

Vieles hat sich verklärt, die Schattenseiten des ersten Arbeiter- und Bauernstaates auf Deutschem Boden verdrängt oder vergessen. Das so „Ostdeutsche“ ist geblieben, meist als Gefühl einer Benachteiligung gegenüber den Brüdern und Schwestern aus dem Westen.

Blicken wir nach drüben: In diesen Tagen hat in Nordrhein Westfalen die letzte Steinkohlezeche dicht gemacht. Eine einst stolze Industrie ist verschwunden. Nur die Folgelasten sind geblieben. NRW hat viel mitgemacht in den letzten Jahrzehnten. Arbeitslose Kumpel und Stahlwerker, verödende Städte erlebt. Kurz gesagt: Arbeitslosigkeit und Strukturwandel hat es nicht nur bei uns gegeben.

Sozialdemokraten und Industriegesellschaft sind eng miteinander verbunden. Wir waren und sind die Partei, die sich um Chancengleichheit, Gerechtigkeit und Aufstieg kümmert. Egal für wen, eben für alle in unserer Gesellschaft.

Wir sind keine Partei der Schönen und Reichen und der Egoisten. Uns geht es nicht um die Summe von Einzelinteressen, schon gar nicht um den Blick rückwärts. Die heile Welt gab es nie!

Wir wissen, dass es uns gut geht, wenn alle am Wohlstand und Sozialer Sicherheit teilhaben.

Allerdings: Ein Staat ist keine Vollkaskoversicherung für alles. Kein Rund-Um-Sorglos-Paket. Die Mittel – aus Ihren Steuereinnahmen – werden immer begrenzt sein. Irgendwo wird etwas fehlen. Sozialdemokraten versuchen, gerecht zu sein in einer Welt, die sich ständig ändert. Es ist ein andauernder Lernprozess, der nie endet. Fehler und Irrtümer nicht ausgeschlossen.

Das Jahr 2019 ist für das Land Brandenburg ein „Superwahljahr“. Am 26.Mai wählen Sie gemeinsam mit der Europawahl alle Gemeindevertretungen, Ortsbeiräte, ehrenamtlichen Bürgermeister/innen, Stadtverordneten und den Kreistag.

Bei der Landtagswahl am 1.September bestimmen Sie, wer unser Land in die Zukunft führt. Sie entscheiden quasi als Arbeitgeber, wer Sie in den nächsten fünf Jahren im Potsdamer Parlament vertritt.

Man kann es nicht oft genug wiederholen. Machen Sie nicht nur am Wahltag mit in unserer Demokratie, am besten bei uns Sozialdemokraten!

Kommen Sie gut ins neue Jahr!

Ihr

Jörg Vogelsänger
Vorsitzender SPD Erkner Gosen-Neu Zittau

 

24.03.2019 in Kommunalpolitik

Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Friedrichstraße

 

Seit seiner Eröffnung erfreut sich das City-Center in der Friedrichstraße größter Beliebtheit bei uns und unseren Gästen. Trotz aller Skepsis und Widerstände im Vorfeld hat es sich zu einem belebten Einkaufszentrum entwickelt und ist damit ein großer Erfolg zur Verbesserung der Lebensqualität in unserer Stadt. In diesem Zusammenhang haben sich aber auch die Verkehrsströme, insbesondere die der Fußgänger in der City verändert.

Von Jan Landmann, stv. Fraktionsvorsitzender der SPD Erkner und  Wolfgang Nikolaus, SPD-Kandidat für die Stadtverordnetenversammlung Erkner

21.03.2019 in Europa

Jörg Vogelsänger mit Angela Merkel im Bechstein Gymnasium

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel lädt am 25. März zum Projekttag Schulen ins Erkneraner Carl Bechstein Gymnasium. Mit dabei Jörg Vogelsänger und andere Politiker sowie Vertreter öffentlicher Institutionen. Diskutiert werden soll mit Schülern über Themen rund um die Europäische Union.

14.03.2019 in Jugend

Jusos für Friday for Future

 

Die Jusos von Brandenburg haben erfolgreich auf ihrer Delegiertenkonferenz getagt. Doch zuvor ein Musterbrief, den Eltern ihrem umweltbewussten Nachwuchs ausfüllen sollten. Damit die Kinder ohne (juristische) Probleme an „Fridays For Future“ teilnehmen können (die Redaktion).

Foto Jusos: v.l.n.r.: Antonia Müller, Maria Kampermann, Rica Eller, Timm Buchholz, Annemarie Wolff, Willi Stieger, Lisa Marie Warmo, Christopher Gordjy, Magnus Pötter und Chris Mellack (Landesgeschäftsführer)

Musterbrief für die Teilnahme an einer Demonstration!*

Adresse der Eltern Ort,Tag

An die Klassenlehrerin und den Klassenlehrer

der Klasse xyz der xxx-Schule

Freistellungsantrag

Wir beantragen hiermit aus wichtigem Grund unsere/n Tochter/Sohn Vorname/Name am kommenden Freitag (15.03.2019) zur Teilnahme an der Demonstration „Fridays For Future“ vor dem Landtag Brandenburgs in Potsdam ab dem xxx Block/Stunde vom Unterricht freizustellen.

Die/Der Schüler*in beabsichtigt in dieser Zeit von ihrem Recht auf politische Mitgestaltung und ihrem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit (Art. 21 und 22 der Landesverfassung) Gebrauch zu machen.

Vor dem Hintergrund, dass das Land Brandenburg bislang nur unzureichende Maßnahmen ergriffen hat um das im Pariser Abkommen fixierte Ziel die Erhöhung der globalen Temperatur auf deutlich unter 2°C zu begrenzen und weitere Anstrengungen zu unternehmen, diese unter 1,5°C zu halten, erachten wir trotz grundsätzlicher Schulpflicht die Freistellung ausnahmsweise für erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

*keine juristische Beratung, ohne Gewähr

 

13.03.2019 in Europa

Brandenburg vor der Europawahl: Der Kandidat stellt sich vor!

 

Großbritannien vor dem Brexit! Die Rechten wollen ins Europaparlament. Um Europa zu zerstören! Den Nationen des Alten Kontinents gelingt es nicht, bei den Problemen der Welt mit einer Stimme zu sprechen. Und die Union schießt gegen Frankreichs Präsidenten Macron. Keine guten Nachrichten für ein Bündnis, das uns Frieden und Wohlstand bringt!

 

Sozialdemokraten müssen hier gegenhalten. Denn ein gemeinsames Europa ist ein ureigenes Anliegen aller Sozialisten. Simon Vaut (SPD), der Kandidat für die Europawahl in Brandenburg am 26. Mai 2019 stellt sich Ihnen vor!

 

12.03.2019 in Allgemein

Familientag der Erkneraner in der Stadthalle

 

 

Familientag 2019 in Erkner: Kurzweil in der Stadthalle für Klein und Groß

Am 9. März war es wieder soweit. Von 13:00 bis 17:00 Uhr war wieder Spiel, Spaß und Sport in der Stadthalle Erkner angesagt. Es moderierten die „Randberliner" Hans-Peter Hendriks und Carsten Rowald.

Basteln und Experimente für die ganze Familie standen auf dem Programm. Ebenso historisches Schreiben, Krabbeln, Tanzen, Turnen, Kampfsport, Rudern, Spiele aus Omas Zeiten, der Fahrsimulator, Football Stunts, Linedance  u.v.m. erwarteten die Besucher in der Halle und den Nebengebäuden. Clown Faxilus begleitete den Nachmittag mit seinen Einlagen. Organisator: der Verein 425 Kultur Erkner e. V. Vollkommen klar, dass Jörg Vogelsänger mit Familie (im Bild bei der Anprobe einer "Barockperücke") vorbeischaute.