Heimat Verein Erkner: Sandmännchen ist da!

Veröffentlicht am 15.01.2020 in Kultur

Sandmännchen mit 60 Jahren jünger denn je!

Seit über einem halben Jahrhundert schickt „Das Sandmännchen“ jeden Tag die kleinen Erdenbürger zwischen Ostsee und Erzgebirge, Elbe und Oder mit einer Geschichte ins Bett. Eine Ausstellung stellt Sandmännchen-Puppen und allerlei passenden Spielereien im Heimat Museum Erkner vor. Vom 15. Januar bis zum 1. März 2020 zu den Öffnungszeiten. Das konnten sich Jörg Vogelsänger (SPD MdL, 55) und der Vorsitzende der Erkneraner Stadtverordneten-Versammlung Lothar Eysser (Bild unten) nicht entgehen lassen!

Gewinner der Wende

Das Sandmännchen Marke DDR gehört zu den eindeutigen Gewinnern der Wende, sein Westbruder West ist praktisch vergessen! Schlummert in den Archiven der Sender Freies Berlin (SFB). Zu Beginn des Sandmännchen (Ost) wollte die junge DDR im Kinderfernsehen eine attraktive Figur beisteuern, die bei der sozialistischen Erziehung des Nachwuchses helfen sollte.

Das Sandmännchen, eigentlich unpolitisch, hatte fortan die Aufgabe, die Kleinen zu begeisterten jungen Pionieren zu machen. Der Sender Freies Berlin konterte mit einem Bruder. Sandmännchen Ost trug Spitzbart, das West-Pendant einen Kinnbart der sich von Ohr zu Ohr zog.

Zu dumm, wenn ein kleiner sozialistischer Zögling im Hort oder Schule letzteren malte. In den 60er Jahren hatte das für Eltern unter Umständen unangenehme Konsequenzen. Ebenso verräterisch: Die Uhr der Aktuellen Kamera und der Tagesschau…

Sandmännchen Zukunft schien in den Tagen nach der Wende 1989 ebenfalls beendet. Doch es überlebte, nicht zuletzt Dank der Eltern, die mit ihm groß geworden. Sandmännchen errang Kultstatus und wurde Kulturgut. Gut so! Sandmännchen im rrb, MDR und KIKA

 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Corona: Telefone & Adressen

Unterbrechen auch Sie die Infektionskette!

Aktuelle Lage COVID-19 Lage im Land Brandenburg. Installieren Sie die Corona Warn App auf ihr Smartphone. Bitte beachten Sie die aktuellen Warungen des Bundes. Auch bei den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes  gibt es immer wieder Aktualisierungen. Ein gute Übersicht über Reisen im Lande und International bietet auch der ADAC.

Die Notbremse

Bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen soll es regional wieder Beschränkungen geben. Bisher liegen alle Kreise und kreisfreien Städte in Brandenburg darunter.

Was tun bei COVID-19

Erkrankt? Setzen Sie sich nicht in das Wartezimmer Ihres Arztes. Gehen Sie nicht zur Notaufnahme! Rufen Sie an! Oder informieren Sie das Gesundheitsamt, das für Sie zuständig ist. Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ohne Vorwahl): 116 117

Auskünfte des Landes

Das Bürgertelefon der Landesregierung: 0331 866-5050 montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr. Keine medizinische und rechtliche Beratung zum Coronavirus.
Gesundheitsministerium: Einschränkungen im Land und alle weiteren Informationen
Für Fragen und Anliegen: buergeranfragen-corona@brandenburg.de
Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.corona.brandenburg.de.

Infos von Bund und Wissenschaft

Bundesgesundheitsministerium: Was muss ich beachten?
Bundesaußenministerium: Reisebeschränkungen
Robert Koch Institut: Daten und Informationen aus Erster Hand
Robert Koch Institut: Internationale Risikogebiete

Landkreis Oder-Spree

Infotelefon Landkreis Oder-Spree: (03366) 35-2002
Infotelefon Helios-Klinikum: (0800) 8 123 456
Beachten Sie auch das Internet des Landkreises Oder-Spree oder Ihrer Gemeinden
Fährt mein Bus, meine Bahn: Prüfen Sie den Fahrplan des VBB!

COVID-19: Aktueller Stand

Robert Koch Institut (RKI): Deutschland
Wikipedia: Pandemie - ein großer Überblick
Hopkins Universität: Internationale Entwicklung

Weitere Telefonnummern

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Übersicht Bürgertelefone der Landkreise und kreisfreien Städte: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/hotlines/
Hilfetelefon für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: 0331 27346111
Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116 123
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016
Hilfetelefon für Kinder und Jugendlichen: 116 111