Erkner 1990: Die ersten freien Kommunalwahlen

Veröffentlicht am 05.05.2020 in Kommunalpolitik

Auch wenn uns gerade ein anderes Thema nicht loslässt. Im Jahr 1990 fanden die ersten freien Wahlen in der noch existierenden DDR statt. „Es war ein Recht, wir uns mutig erkämpft hatten“, so Jörg Vogelsänger. Die Bürger wollten die Schummeleien der SED und ihrer Blockflöten mit den 99 Prozent-Ergebnissen nicht länger ertragen. Die ersten freien Kommunalwahlen von Erkner fielen auf den 6.Mai und endete mit einem Paukenschlag.

Auch wenn uns gerade ein anderes Thema nicht loslässt. Im Jahr 1990 fanden die ersten freien Wahlen in der noch existierenden DDR statt. „Es war ein Recht, wir uns mutig erkämpft hatten“, so Jörg Vogelsänger. Die Bürger wollten die Schummeleien der SED und ihrer Blockflöten mit den 99 Prozent-Ergebnissen nicht länger ertragen. Die ersten freien Kommunalwahlen von Erkner fielen auf den 6.Mai und endete mit einem Paukenschlag.

In Erkner wurde die wiedergegründete SPD auf Anhieb stärkste Kraft. Nur wenige Wochen zuvor hatten sich DDR-Bürger offen zur Sozialdemokratie bekannt. Zu Beginn des Jahres 1989 ein schier unvorstellbares Bekenntnis. Jetzt lebte diese Idee und fand Mehrheiten. Auf vielen Ebenen in Brandenburg wurde die wiedergegründete SPD stärkste Kraft. Manfred Stolpe wurde erster Ministerpräsident. "Seit 30 Jahren sind wir stärkste politische Kraft in Brandenburg. Das haben wir auch bei der Landtagswahl im Herbst 2020 wieder erreicht", erklärt Jörg Vogelsänger. Zur Erinnerung: Anfang des Jahres feierte der SPD Unterbezirk Landkreis Oder-Spree sein 30-jähriges Jubiläum.

„Seit 30 Jahren ist die SPD im Stadtrat von Erkner die stärkste Fraktion. In Gosen, jetzt in Gosen-Neu Zittau stellen wir seit 1991 den Bürgermeister“, erklärte Jörg Vogelsänger, Mitglied der Potsdamer Landtages und Vorsitzender der Erkneraner SPD. „Für dieses große Vertrauen wollen wir uns bedanken. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ist eine sehr positive Entwicklung gelungen“.

Er weist auf die Erfolge hin: Erkner ist Gerhart-Hauptmann-Stadt geworden und hat ein richtiges Zentrum, den RE-1 Halt, eine neue Stadthalle, das Sportzentrum, ein Anglerheim, das Heimatmuseum und das Bildungszentrum bekommen. Wir haben wieder ein Gymnasium. In beiden Orten wurde viel in KITA´s und Schulen investiert. In Gosen-Neu Zittau sind fast alle Straßen saniert und Gosen hat eine Umgehungsstraße. Uns verbindet auch ein Radweg, zudem viel Lebensqualität und großer sozialer Zusammenhalt.

"Die Herausforderungen der Corona-Krise sind auch eine Herausforderung für die Demokratie". So Jörg Vogelsänger." Freie Informationen und offene Diskussion sind langfristig der bessere Weg, um solche Probleme zu meistern. Dazu kommt Solidarität und das große Engagement vieler".

 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Corona: Telefone & Adressen

Unterbrechen auch Sie die Infektionskette!

Aktuelle Lage COVID-19 Lage im Land Brandenburg. Bitte beachten Sie die aktuellen Beschränkungen. Mit weiteren Lockerungen ist ab 15. Juni zu rechnen. Auch bei den Reisewarnungen aus dem Auswärtigen Amt gibt es Änderungen.

Die Notbremse

Bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen soll es regional wieder Beschränkungen geben. Bisher liegen alle Kreise und kreisfreien Städte in Brandenburg darunter.

Was tun bei COVID-19

Erkrankt? Setzen Sie sich nicht in das Wartezimmer Ihres Arztes. Gehen Sie nicht zur Notaufnahme! Rufen Sie an! Oder informieren Sie das Gesundheitsamt, das für Sie zuständig ist. Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ohne Vorwahl): 116 117

Auskünfte des Landes

Das Bürgertelefon der Landesregierung: 0331 866-5050 montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr. Keine medizinische und rechtliche Beratung zum Coronavirus.
Gesundheitsministerium: Einschränkungen im Land und alle weiteren Informationen
Für Fragen und Anliegen: buergeranfragen-corona@brandenburg.de
Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.corona.brandenburg.de.

Infos von Bund und Wissenschaft

Bundesgesundheitsministerium: Was muss ich beachten?
Bundesaußenministerium: Reisebeschränkungen
Robert Koch Institut: Daten und Informationen aus Erster Hand
Robert Koch Institut: Internationale Risikogebiete

Landkreis Oder-Spree

Infotelefon Landkreis Oder-Spree: (03366) 35-2002
Infotelefon Helios-Klinikum: (0800) 8 123 456
Beachten Sie auch das Internet des Landkreises Oder-Spree oder Ihrer Gemeinden
Fährt mein Bus, meine Bahn: Prüfen Sie den Fahrplan des VBB!

COVID-19: Aktueller Stand

Robert Koch Institut (RKI): Deutschland
Wikipedia: Pandemie - ein großer Überblick
Hopkins Universität: Internationale Entwicklung

Weitere Telefonnummern

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Übersicht Bürgertelefone der Landkreise und kreisfreien Städte: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/hotlines/
Hilfetelefon für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: 0331 27346111
Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116 123
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016
Hilfetelefon für Kinder und Jugendlichen: 116 111