Sicherer durch die Straßen

Veröffentlicht am 21.06.2022 in Verkehr

Für mehr Verkehrssicherheit sorgen Maßnahmen in Erkner und Gosen-Neu Zittau. Die optische Bremse gibt es bereits. Der Laufbus für die jüngsten Schüler wird gerade geplant.

Tempobremse für Gosen-Neu Zittau und Erkner

Der freundliche Hinweis auf das Tempo blinkt inzwischen vielen Autofahrern bei der Einfahrt in eine Ortschaft entgegen. Runter vom Gas heißt es jetzt auch in Gosen-Neu Zittau. Bürgermeister Thomas Schwedowski hat sich für die Anschaffung eines Dialogdisplays in seiner Gemeinde besonders eingesetzt.

Die Stadtverordnetenversammlung Erkner folgt beim Beispiel und hat auf Antrag der SPD Fraktion die Anschaffung von „Tempo-Bremsen“ für Erkner beschlossen. Jetzt ist die Stadtverwaltung gefragt, das Projekt möglichst schnell umzusetzen.

Laufbus: Kinder gehen gemeinsam zur Schule

Ab August 2022 wird mit Schulbeginn die Idee eines „Laufbus“ für die Löcknitz-Grundschule umsetzt. Dieser ist eine organisierte Laufgemeinschaft – damit Kinder sicher Fuß zur Schule gehen können. Hier engagiert sich die Stadtverordnete Jana Gruber besonders.

Der Nutzen: Gemeinsam läuft es sicherer und macht auch mehr Spaß. Die Erst- und Zweitklässler sind stolz, ihre Wege alleine zu meistern, bewegen sich an der frischen Luft und lernen sich sicher im Straßenverkehr zu verhalten.

So geht es: Ein Fahrplan mit festen Zeiten wird aufgestellt, „Haltestellen“ werden geschaffen und erwachsene Begleiter „akquiriert“ und Werbung gemacht. Das Projekt wird in enger Abstimmung mit der Grundschule umgesetzt.