Für Sie da: SPD Erkner - Gosen-Neu Zittau

 

28.11.2022 in Kommunalpolitik

WK 1-Denkmal soll saniert werden

 

Das Denkmal für die Opfer des 1.Weltkrieges am Hohenbinder Weg soll saniert werden. Das sieht ein Antrag der SPD-Fraktion zum Haushaltsentwurf 2023 der Stadt Erkner vor. Die Begründung: Es ist eine Mahnung gegen sinnlose Kriege.

„Das Denkmal für die Opfer des 1.Weltkrieges befindet sich in einem unwürdigen Zustand. Gerade in der heutigen Zeit würden wir ein Zeichen setzen und damit die Sinnlosigkeit von Kriegen verdeutlichen“, so die SPD Fraktionsvorsitzende Jana Gruber.

04.11.2022 in Verkehr

Erkner - Neuenhagen: Neue Buslinie nicht nur für Pendler

 

Mit den Öffis von Neuenhagen nach Erkner. Ganz einfach aber umständlich: Mit der S5 bis Ostkreuz. Und von da mit der S3 bis Erkner. Fahrtzeit auf der Schiene knapp eine Stunde. Die Fahrtzeit auf den öffentlichen Straßen: Knapp eine halbe Stunde mit dem Auto und 22 Kilometer Entfernung. Das geht jetzt auch mit dem ÖPNV und den PlusBus 420 im Winterfahrplan des VVB deutlich schneller. Erfahren Sie, wo er hält!

03.11.2022 in Bundespolitik

Krisenmanagment: Hilfen für Bürger und Wirtschaft

 

Die Energiekrise trifft jeden Bürger und jeden Bereich unseres Lebens. Deshalb ist es entscheidend für die Zukunft von Deutschland und Brandenburg, dass die Maßnahmen greifen. Von der Gas- und Strompreisbremse werden und müssen alle profitieren. Der wirtschaftliche Abwehrschirm hat ein Volumen von 200 Milliarden Euro. Den gilt es zu stemmen. Von Jörg Vogelsänger

20.10.2022 in Ortsverein

Frank Steffen auf Vorstellungstour

 

Die Vorbereitungen für die Wahlen des Landrats in Oder-Spree laufen bei den Sozialdemokraten an. Kandidat Frank Steffen, Bürgermeister von Beeskow schaute am 19. Oktober 2022 beim Treffen des Ortsvereins Erkner Gosen-Neuzittau im Sportler Cafe Rom Paris Erkner vorbei.

17.10.2022 in Kultur

Einem Großen der Stadt

 

"Er habe Erkner unendlich viel zu verdanken", schrieb Gerhart Hauptmann an seinem 80. Geburtstag. Insgesamt lebte der Dramatiker und bedeutendste Vertreter des deutschen Naturalismus vier Jahre in der Stadt. Das Museum am Eingang von Erkner zeugt von seinem kreativen Wirken zwischen 1885 und 1889. In der Villa Lassen des späteren Nobelpreisträgers für Literatur entstanden Werke wie Bahnwärter Thiel und Fasching.