Für Sie da: SPD Erkner - Gosen-Neu Zittau

 

07.12.2018 in Topartikel Ortsverein

Ihre SPD wünscht Ihnen frohe Weihnachten

 

Gute Politik bringt nicht der Weihnachtsmann!

Die ersten Tannenbaumverkäufer stehen am Straßenrand, Lichterketten schmücken Straßen und Gärten. Weihnachtsstimmung macht sich breit. Doch auch in dieser besinnlichen Jahreszeit sollte man die ernsten Themen nicht ganz aus dem Blick verlieren.
Wir hatten im wahrsten Sinne des Wortes einen neuen heißen Rekordsommer. Den vierten übrigens seit der wissenschaftlich abgesicherten Messung der Wetterdaten. Nicht nur in Brandenburg, in Deutschland. Überall auf der Welt. Wir können es nicht mehr leugnen. In einem Teil der Welt herrscht Dürre, woanders stürmen Hurrikane und Tornados. Kälte wellen brechen außer der Reihe ins Land. Aussitzen geht nicht!
Wir müssen uns wappnen. Auch wenn ein amerikanischer Präsident meint, mit dem Wetter es sei alles normal. Die Klimadaten sprechen dagegen.
Doch es geht nicht nur ums Wetter. Es geht um den Sozialstaat, den wir entscheidend geprägt haben. Unsere Parteienlandschaft befindet sich im Umbruch- nicht nur in Deutschland. Vielleicht sieht es momentan nicht so aus: Die SPD ist und bleibt eine Partei der Zukunft. Wir arbeiten daran. versprochen.
Denn gute Politik für den Bürger bringt nicht der Weihnachtsmann – unter diesem Motto stehen im Dezember Mitglieder der SPD Erkner für Sie bereit. „Wir wollen informieren, aber vor allem ansprechbar sein. Nicht nur im Wahlkampf, sondern das ganze Jahr über“ so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Jörg Vogelsänger.
Der Ortsverein Erkner – Gosen-Neu Zittau fordert Sie auf, unseren Staat mit zu gestalten. Werden Sie Mitglied der SPD oder einer anderen demokratischen Institution. Stehen Sie nicht abseits!
Ein besinnliches Fest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Ihnen,
Ihr Jörg Vogelsänger
Vorsitzender der SPD Erkner – Gosen-Neu Zittau

07.12.2018 in Ortsverein

Überraschung am Nikolaustag

 
Bild v.l.n.r.: Jana Gruber, Jörg Vogelsänger, Maria Kampermann, Peter Hendriks

Wer am  Nikolaustag morgens am Bahnhof von Erkner in die S-Bahn oder den Regio stieg, konnte sich über eine süße Überraschung freuen.

Der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger verteilte zusammen mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Erkner und der Juso-Vorsitzenden des Landkreises Oder-Spree, Maria Kampermann, nicht nur schokoladige Grüße. Unter dem Motto „Gute Politik bringt nicht der Weihnachtsmann“ gab es (bei Bedarf) auch Informationen aus der Landespolitik.

„In der laufenden Legislatur konnten wir schon viele unserer Vorhaben umsetzen, sei es bei der Kita-Betreuung oder im ÖPNV. Das kommt auch den Menschen in meinem Wahlkreis zugute“ freut sich Vogelsänger.

Der gesamte Ortsverein Erkner - Gosen-Neu Zittau wünscht den Erkneranern eine schöne und besinnliche Adventszeit!

03.12.2018 in Wirtschaft

Digitalisierung? Ja! Wir stecken mitten drin

 

Die Brandenburger Regierungskoalition aus Sozialdemokraten und Linken wollen den Ausbau mit schnellen Glasfaser für den Internetzugang und damit die Digitalisierung unseres Lebens fördern. Um was geht es?

03.12.2018 in Bundespolitik

Bundeshaushalt 2019: Was landet beim Bürger vor Ort?

 

Wer die Bundespolitik im Fernsehen verfolgt, kann sich des Eindrucks nicht erwehren, die Politiker der ersten Reihe seien vor allem mit sich selbst beschäftigt. Die Unionsparteien suchen Nachfolger, die Sozialdemokraten nach der Zukunft. Die Linken eine klare Position. Die Grünen wachsen zur Volkspartei heran. Die Liberalen suchen ein Image und an den Alternativen odelt brauner Sumpf. Doch der Bundeshaushalt 2019 steht, eine Übersicht:

08.11.2018 in MdB und MdL

Juso Kampermann soll über Listenplatz in den Landtag

 
Jörg Vogelsänger, Maria Kampermann, Kandidaten für die Landtagswahlen 2019

Die 23jährige Jungsozialistin Maria Kampermann aus dem Landkreis Oder Spree soll einen Listenplatz bei den Brandenburger Landtagswahlen im kommenden Jahr erhalten. Das beschloss die Wahlkampfkonferenz des Landtagswahlkreises 31 am Mittwoch im Rauhfutterspeicher. Als Direktkandidat für den Wahlkreis 31 bestätigte das Gremium den Landtagsabgeordneten und Minister Jörg Vogelsänger. (Bericht und Foto Hajo Guhl)